e-Food-Marktplätze: So bietest du deine Lebensmittel bei Amazon, Foodist etc. an!

Um deine Lebensmittelprodukte auf e-Food-Marktplätze wie Amazon zu listen, musst du vorher ein paar Vorgaben und Regelungen beachten.

25. Juli 2022

4 minutes reading time

Topics:

-

Kaufland /

Lebensmittel /

Vertrieb /

Amazon

Branchen_Facts_EFood_Marktplätze_Xentral_ERP-scaled

Die e-Food-Branche boomt. Dies beweist zum Beispiel eine Studie des Handelsblatts, die die prozentuale Entwicklung der Online-Umsätze mit Lebensmitteln in Deutschland behandelt: 

 

Allein im 1. Quartal 2020 stieg der Gesamtumsatz im Online-Lebensmittelhandel um 84,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das entspricht einem Umsatz von 666 Mio. Euro – und der Boom hält weiterhin an.

 

Möchtest du von diesem Trend profitieren, solltest du deine eigenen Lebensmittel auf e-Food-Marktplätzen wie Amazon, Foodist oder Tastillery anbieten. Das wird den Umsatz deines eCommerce-Unternehmens sehr wahrscheinlich enorm steigern. 

 

Um aber diesen Schritt gehen zu können, musst du nicht nur die Vorgaben der einzelnen e-Food-Marktplätze erfüllen, sondern auch deine Arbeitsprozesse auf die neuen Anforderungen ausrichten.

 

Warum e-Food-Marktplätze die beste Wahl für den Lebensmittel-Onlinehandel sind

Deine Lebensmittel auf einem Marktplatz zu verkaufen ist eine gute Idee, die deinem eCommerce-Unternehmen einen Schub versetzen wird. Das beweisen Unternehmen wie Feneberg, die sich von einem eigenen Onlineshop ab- und e-Food-Marktplätzen wie Bringmeister zugewandt haben.

 

Folgende Vorteile hat so ein e-Food-Marktplatz für dich:

  • Leichtere Erreichbarkeit der potenziellen Kunden 
  • Weniger Aufwand für Logistik und/oder Versand
  • Nutzung der Infrastruktur des e-Food-Marktplatzes
  • Geringerer zusätzlicher Werbeaufwand

 

Alles in allem hat ein e-Food-Marktplatz für dich den Vorteil, dass du keine eigene Infrastruktur aufbauen, sondern einfach die des Marktplatzes nutzen kannst. Außerdem bist du so oft für Kunden nicht nur besser sichtbar, sondern hast auch direkt ihr Vertrauen in die Qualität deiner Lebensmittelprodukte.

Lagerverwaltung ECommerce guide Lagerverwaltung ECommerce guide

Der ultimative Guide: Lagerverwaltung im E-Commerce

Bist du jederzeit lieferfähig – auch über alle Kanäle hinweg? Für dein Wachstum ist das entscheidend, denn deine Kunden verzeihen oft keine Verzögerungen. Die gute Nachricht: Xentral verschafft dir den nötigen Überblick und bündelt alle Lager- und Artikeldaten an einem Ort.

Lerne
- Wichtige Begriffe & Definitionen
- Wie man E-Commerce-Bestände verwaltet
- Wie du dein Tech Stack aufbaust
- Extra Tipps von Lagerlogistik-Experten