Retourenquote im Onlinehandel senken: Nachhaltig, kostensparend und kundenfreundlich

So kann es funktionieren

20. Juli 2022

8 minutes reading time

Topics:

-

Retouren /

Checkliste

Business-Hacks_Senken_Retourenquote-min-scaled

Die Retourenquote deines Unternehmens im Onlinehandel zu senken, ist ein wichtiger Schritt, um mehr Erfolg bei weniger Aufwand zu haben.

 

Laut einer Studie der Retourenforschung (2021) wurden etwa 28,6% der Waren im Versandhandel retourniert. Dabei kostet eine Retoure den Versandhändler durchschnittlich 15,18€!

 

Es ist also nicht nur nachhaltig und ökologisch sinnvoll, die Retourenquote im Onlinehandel zu senken, sondern es hat auch einen enormen finanziellen Vorteil.

 

So berechnest du die Retourenquote

Bevor wir dir Tipps und Insights an die Hand geben, wie du deine Retourenquote nachhaltig senken kannst, solltest du wissen, wie du deine Retourenquote überhaupt berechnest. Dabei gehst du quasi nach einem Dreisatz vor:

 

Berechnung der Retourenquote im Geldwert:

Geldwert der Retouren geteilt durch Geldwert der gesamten Verkäufe mal 100 = Retourenquote “Geld” in %

 

Berechnung der Retourenquote in Menge:

Anzahl der Retouren geteilt durch Anzahl aller verschickten Artikel mal 100 = Retourenquote “Ware” in %

 

Hast du deine Retourenquote berechnet und festgestellt, dass sie zu hoch ist? Dann hilft dir dieser Artikel dabei, die Quote zu senken!

3PL guide logistik 3PL guide logistik
3PL logo small

3PL-Guide: Vor- und Nachteile von Drittanbieter-Logistik

Externes Fulfillment vs. eigenes Lager – vor dieser Entscheidung stehen alle E-Commerce-Gründer:innen. Wir zeigen:

Intro: Arten von Drittanbieter-Logistik

  • Vor-und Nachteile von 3PL
  • Customer Cases: KoRo, Liebscher & Bracht uvm.
  • Tipps: So findest du einen passenden Fulfiller

Senken der Retourenquote: Das sind die Vorteile

Möchtest du die Retourenquote deines Unternehmens im Onlinehandel senken, hat das auf jeden Fall folgende Vorteile für dich:

 

  • Geringere Ausgaben durch weniger Retouren
  • Zufriedene Kunden
  • Nachhaltigeres Unternehmen
  • Kundenfreundliches Markenimage
  • Effizientes Unternehmen z.B. durch verbesserte Warenwirtschaft

 

Natürlich gibt es noch mehr Pluspunkte einer niedrigen Retourenquote. Diese wirst du aber wahrscheinlich im Prozess selbst an deinem Unternehmen bemerken.

 

Das beeinflusst deine Retourenquote im Onlinehandel

Damit du weißt, worauf du achten musst, um deine Retourenquote im Onlinehandel senken zu können, solltest du zunächst wissen, welche Faktoren diese überhaupt beeinflussen.

 

Die häufigsten Gründe für eine hohe Retourenquote sind:

  • Schlechte Qualität der Ware
  • Falsche Bestellung
  • Artikel gefällt oder passt nicht
  • Zu lange Lieferzeit
  • Zu kurze Rückgabefrist und damit zu kurzer Zeitraum für die Entscheidung des Kunden

Viele dieser Faktoren kannst du beeinflussen und so dafür Sorgen, dass weniger Ware zurückgeschickt wird. 

 

Dabei solltest du aber niemals zu dem Kunden gegenüber unfairen Maßnahmen wie schwierigen, teuren oder unklaren Rückgabebestimmungen greifen. Das wirkt sich nachhaltig auf deren Kaufbereitschaft und auch auf die Außenwirkung deines Unternehmens aus.

 

Die Retourenquote im Onlinehandel senken: Tipps inkl. Checkliste

Verschiedene Maßnahmen kannst du schnell ergreifen, wenn du feststellst, dass die Retourenquote deines Online Unternehmens zu hoch ist. Die Besten sind:

 

Optimierter Versand

Ein besserer und schneller Versand stellen deine Kunden zufrieden und sorgen dafür, dass der Kunde seine Ware zeitnah erhält. Damit muss er sich nicht a