One-Stop-Shop: Wie du ihn mit xentral für dein Business nutzt

Cross-border E-Commerce

5 Minuten Lesedauer
Geschrieben von Sabrina Quente
am

Seit Monaten ist die Reform der EU-Umsatzsteuer das Thema schlechthin im E-Commerce. In unserem Whitepaper zum One-Stop-Shop erfährst du, wie du dein Business ready für die neuen Regeln im Fernverkauf machst und wie xentral dir dabei hilft, international durchzustarten.

Think big ist dein Motto? Wenn du deine Waren auch in andere EU-Länder verkaufst oder gerade deine Internationalisierung planst, dann gelten seit 1.7.2021 neue Regeln bei der Umsatzsteuer für dich: Die bisherigen Lieferschwellen für einzelne Länder entfallen, stattdessen gilt ab jetzt eine neue Gesamtlieferschwelle von 10.000 Euro.

Übersteigen deine gesamten Auslandsumsätze diese Marke, wird in jedem deiner Zielländer Umsatzsteuer fällig – selbst wenn du nur einen einzigen Artikel für beispielsweise 20 Euro in ein anderes EU-Land verkaufst.

Ist dein Business auf Wachstumskurs? Dann ist die neue Lieferschwelle vermutlich schnell für dich erreicht. Hier kommt der One-Stop-Shop (OSS) ins Spiel.

 

One-Stop-Shop: Vereinfachung mit Hürden

Um E-Commerce-Anbietern das Handling der Umsatzsteuer im EU-Ausland zu vereinfachen, wurde mit der neuen Lieferschwelle auch der OSS eingeführt. Dein Vorteil: Steuern für gemeldete Fernverkäufe werden darüber automatisch in die EU-Staaten abgeführt, in denen du Waren verkaufst.

Willst du den OSS nutzen, musst du allerdings einige Punkte beachten – denn was wäre eine Steuerreform ohne Wenn und Aber? So ist beispielsweise eine Vorabregistrierung notwendig, die nur quartalsweise erfolgen kann.

Der OSS kommt für dich in Frage, wenn dein Business im EU-Inland sitzt und Fernverkäufe an Privatpersonen im EU-Ausland anbietet. Du verkaufst Modeschmuck in Deutschland und lieferst auch nach Österreich? Dann profitierst du vom OSS. Aber: Sobald du aus einem EU-Warenlager im Ausland verkaufst, B2B-Geschäfte abwickelst oder B2C-Kunden im Inland belieferst, dürfen diese Transaktionen nicht über den One-Stop-Shop gemeldet werden. In diesen Fällen sind wie bisher lokale Registrierungen notwendig.

 

Die Lösung: Mit xentral machst du dein Business OSS-fit

Auch wenn mit dem OSS vieles einfacher werden soll, ist der Einstieg in das Thema anspruchsvoll. Nutze diese Tatsache als Vorteil für dein Business: Deine Konkurrenz muss sich genauso mit den neuen Regelungen beschäftigen wie du – je schneller du sie verstehst und umsetzt, desto größer wird dein Vorsprung.

So gelingt dein OSS-Start mühelos in zwei Schritten:

 

Whitepaper One-Stop-Shop

Steuersicher verkaufen im EU-Ausland – von Taxdoo & xentral ERP

Das erfährst du im Whitepaper:

  • Definition und wichtigste Fakten zum One-Stop-Shop

  • OSS-Checker: Ist dein Business von den neuen Regelungen betroffen?

  • Step-by-Step-Anleitung: Dein Schnellstart mit OSS

  • Tools: So gelingt automatisches OSS-Handling mit xentral und Taxdoo

 

Step 1: Quick-Start ins Thema und OSS-Check

Bringt der One-Stop-Shop deinem Business Vorteile? Und wo fängst du am besten an, wenn du ihn nutzen willst? Wir haben alle Fakten dazu in einem Whitepaper zusammengefasst – kompakt und leicht verständlich.

Step 2: Setze den OSS bequem mit xentral um

Wenn du den One-Stop-Shop nutzen willst, haben wir eine gute Nachricht für dich: Über das Lieferschwellen-Modul in xentral kannst du den OSS easy umsetzen. Das Modul überwacht automatisch für dich die 10.000-Euro-Marke. Sobald sie überschritten ist, stellt dein ERP die Steuersätze um, damit du weiterhin steuerkonform verkaufen kannst.

 

OSS verstehen und Vorteile für dein Business nutzen

Dein xentral ERP und unser Whitepaper mit allen Fakten zum One-Stop-Shop sind deine wichtigsten Tools, um EU-weit easy und steuersicher zu verkaufen. So boostest du deinen internationalen E-Commerce-Erfolg, ohne dabei wertvolle Zeit und deine Nerven zu verlieren.

Du gehörst noch nicht zur xentral Community? Sieh dir an, was andere User über xentral sagen und lerne anschließend dein zukünftiges ERP 14 Tage lang unverbindlich und kostenlos kennen:

xentral ERP

Der next Step für dein Business

One-Stop-Shop: Wie du ihn mit xentral für dein Business nutzt

Geschrieben von Sabrina Quente