Product-Bundles: Was das ist und wie sie deinen Umsatz ankurbeln

9 Minuten Lesedauer
Geschrieben von Enrico Schmidt
am

Product-Bundling ist eine der wirkungsvollsten Verkaufsstrategien, die dem modernen E-Commerce-Geschäft zur Verfügung stehen.

Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass der Verkauf von Product-Bundles bis zu 30 % der Einnahmen im E-Commerce ausmacht. Um den Umsatz zu steigern und Lagerbestände zu reduzieren, ist Bundling also die perfekte Lösung.

In diesem Artikel beleuchten wir die Strategie im Detail, inklusive Beispielen, nennen Vor- und Nachteilen und zeigen, wie du eine Bündelungsstrategie in dein Geschäftsmodell integrierst.

Inhaltsverzeichnis:

  •   Was ist Product-Bundling?
  •   Welche Gründe sprechen für Product-Bundling?
  •   Welche Herausforderungen bietet die Strategie?
  •   Gängige Beispiele für Bündelangebote
  •   Wie man eine Product-Bundling-Strategie aufbaut

Was ist Product-Bundling?

Product-Bundling ist eine Verkaufstaktik, bei der mehrere einzelne Waren oder Dienstleistungen als ein kombiniertes Paket (mit einem SKU-Code) verkauft werden. Der Bundle-Preis ist in der Regel niedriger als die Kosten für jeden einzelnen Artikel, wodurch das Paket für Kund:innen attraktiver wird.

Viele Unternehmen nutzen diese Strategie, um den Umsatz zu steigern, attraktive Angebote für die Kundschaft zu erstellen  oder auch schwer verkäufliche Bestände abzuverkaufen. Auf diese und weitere Gründe werden wir im Folgenden noch näher eingehen.

Das Unternehmen NatureBox hat beispielsweise mit einer Abonnement-Strategie eine lukrative Bundling-Lösung gefunden. Das Bundle im Abo schafft Vertrauen und stärkt die Kundenbindung. Als Unternehmen profitiert NatureBox dabei von der Aussicht auf konstante Einnahmen. Käufer:innen können die Snackboxen in jeder gewünschten Menge bestellen und ihr Abo jederzeit kündigen.

Die Firma NatureBox bietet verschiedene Product-Bundles an.

 

Welche Gründe sprechen für Product-Bundling?

Bündelangebote sind eine hervorragende Möglichkeit, um mit einer Vielzahl von Herausforderungen im E-Commerce umzugehen. Von der Erhöhung des Bekanntheitsgrades und der Kundenbindung bis hin zur Ausmusterung älterer Produkte, die Gründe für Product-Bundles sind vielseitig. Wir stellen im Folgenden einige dieser Gründe genauer vor.  

Kosteneinsparungen im Marketing und Versand

Wenn du weniger bekannte oder weniger beliebte Produkte mit deinen Beststellern kombinierst, dann werden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit dadurch schneller verkauft. In den meisten Fällen sind für zusätzliche Produkte keine externen Werbekampagnen erforderlich. Dies reduziert nicht nur Ressourcen, sondern senkt auch die Anzahl der Sendungen, die du über einen firmenexternen Logistikdienstleister (3PL) abwickeln musst.

Verwertung älterer oder weniger beliebter Produkte

Die Bündelung von Produkten kann das Beste aus schlecht laufenden Beständen herausholen. Weniger beliebte oder saisonale Produkte können leicht in Bündel mit beliebten Artikeln integriert werden. Auf diese Weise können E-Commerce-Marken auch aus unbeliebten Beständen noch einen erheblichen Gewinn erzielen.

Paper&Tea bündelt beispielsweise einen Matcha und diverses Zubehör. Der beliebte Matcha Tee wird mit Zubehör kombiniert, das sonst als eine einmalige Anschaffung gesehen und weniger oft gekauft wird. Im Paket jedoch wird der Kauf für die Kundschaft wieder interessant, da sie so die komplette Grundausstattung erwirbt, um das traditionelle japanische Getränk zuzubereiten.

Ein attraktives Angebot für die Kundschaft

Mit Product-Bundles können Kund:innen nicht nur bei beliebten Artikeln sparen, sondern auch auf einfache Weise neue Produkte entdecken.

Stell dir den Weg eines Kunden bzw. einer Kundin zum Kauf von Kosmetikcremes vor. Vielen Käufer:innen fällt es schwer, sich zwischen mehreren Ausführungen zu entscheiden. Daher sind sie oft daran interessiert, Pakete zu kaufen, die eine größere Auswahl bieten. Preisreduzierte Bündelangebote haben eine höhere Verkaufschance und einen stärkeren Kundenzuspruch. Die Möglichkeit Geld zu sparen, kann bei der Kundschaft einen positiven Eindruck hinterlassen und sie dazu ermutigen, bei dir einzukaufen.

Lesetipp: Mit verschiedenen Zahlungsanbietern für deinen Online-Shop kannst du das Einkaufserlebnis deiner Kundschaft optimieren. Hier erfährst du mehr darüber.

Erhöhung des Bestellwertes

Wenn du mehr Bundles an deine Kundschaft verkaufst, kaufen sie damit automatisch mehr Produkte. Damit erhöht sich der Bestellwert der einzelnen Bestellungen und somit auch dein generierter Umsatz.

Nutzung der Saisonabhängigkeit

Besondere Ereignisse, Jahreszeiten und Feiertage tragen dazu bei, den Markt für saisonale oder Spezialangebote anzukurbeln. Dies bietet einen exklusiven Anreiz für Kund:innen, sofort zu kaufen und zusätzliche Artikel zu verschenken. Hochsaisonale Ereignisse wie Weihnachten, Valentinstag und Abschlussfeierlichkeiten sind für diesen Zweck besonders geeignet. Plane die Verpackung von Product-Bundles, die gut zusammenpassen, einschließlich Zubehör, passender Artikel oder Sets.

Lesetipp: In diesem Beitrag erhältst du mehr Informationen, wie du Peak-Zeiten besser nutzen kannst.

Welche Herausforderungen bietet die Strategie?

Trotz der vielzähligen Vorteile stellt eine Product-Bundling-Strategie auch eine Herausforderung dar.

Um ein attraktives Bundle zu kreieren, solltest du die Beliebtheit deiner Bestseller gut einschätzen können. Ist ein gefragter Artikel im Paket günstiger, so ist es möglich, dass Kund:innen sich nur auf Bundle-Angebote beschränken. Das kann sie davon abhalten, einzelne Produkte deines Sortiments zu kaufen.

Wenn auf der anderen Seite sehr beliebte Produkte mit weniger beliebten kombiniert werden, empfinden Käufer:innen das Bundle möglicherweise als weniger attraktiv. Auch wenn die Ersparnis gegenüber dem Einzelprodukt nicht groß genug ist oder das Gesamtpaket nicht interessant genug ist, kann es sein, dass Kund:innen das Bundle ignorieren.

Ein attraktives Angebot zu entwickeln ist also in der Theorie meist einfacher als in der Praxis. Größere und umfangreichere Pakete werden in der Umsetzung komplizierter und können zu Überverkäufen und Lieferverzögerungen, unübersichtlichen Rückgabeprozessen und damit zu Unzufriedenheit bei der Kundschaft führen. Wenn du ein Bundle-Angebot mit Leichtigkeit umsetzen willst, wähle ein ERP-System wie Xentral.

Extra Tipp! Lass dir regelmäßig Feedback von deiner Kundschaft zu deinen Bundles geben. Damit deine Angebote interessant bleiben, ist es wichtig, ihre Gedanken und Bedürfnisse zu kennen. Generell ist dieser Aspekt in vielen Bereichen deines E-Commerce-Businesses Gold wert.

Lesetipp: Wie wichtig Same-Day-Delivery für zufriedene Kund:innen ist, verraten wir dir in diesem Beitrag.

Gängige Beispiele für Bündelangebote

Product-Bundles reichen von Waren und Materialien bis hin zu Dienstleistungen und Erlebnissen. Je nach Branche kann es sich sogar um eine Kombination aus beidem handeln.

  • Haushaltsprodukte wie Töpfe und Pfannen können mit kleineren Artikeln wie Küchenutensilien kombiniert werden.
  • Lebensmittel- und Getränkehersteller bündeln oft neue Geschmacksrichtungen mit beliebten Klassikern, um neue Kund:innen zu gewinnen.
  • Kosmetikmarken bündeln ihre Kosmetika oft mit einem ergänzenden Probierpaket und schaffen so das ultimative Kundenerlebnis.
  • Viele Modeunternehmen verkaufen ein Basisprodukt mit Zusatzpaketen, darunter Accessoires wie Schuhe oder Schmuck.
  • Unternehmen aus dem Food-E-Commerce Bereich bieten oft Probiersets ihrer Produkte an oder Bundels, die passend für einen bestimmten Geschmack zusammengestellt sind. Die Firma buah verkauft ihre gefriergetrockneten Früchte in verschiedenen Sets, die stets auf ein bestimmtes Bedürfnis oder eine Vorliebe abgestimmt sind. So gibt es beispielsweise ein Probier-Set, für alle, die sich gern durch das Sortiment testen möchten. 

 

Lesetipp: Growth-Report: Das hat sich für buah mit Xentral geändert seit 2019.

 

Die Firma buah bietet verschiedene Product Bundles an.

Produktbündel sind auch immer sinnvoll, wenn die enthaltenen Produkte zusammenpassen. So verkauft die Firma yuicy beispielsweise Vitamin-Fruchtgummis als Ergänzung für die tägliche Beauty-Routine. Die leckeren Vitaminbomben sind ebenfalls in verschiedenen Product-Bundles erhältlich.

Lesetipp: Mehr zu yuicy und der spannenden Customer Story mit Xentral, kannst du in diesem Beitrag nachlesen.

Die Firma yuicy bietet verschiedene Product-Bundles an.

Wie man eine Product-Bundling-Strategie aufbaut

Der Aufbau eines gelungenen Product-Bundles erfordert geeignete Messgrößen und Preisstrategien. Beide lassen sich mithilfe von ERP-Software ermitteln bzw. analysieren. Wir werden jeden dieser Punkte im Folgenden genauer untersuchen.

Die richtige Software

Unternehmer:innen müssen mehr denn je über die geeignetsten Werkzeuge nachdenken, um lösungsorientiert und (kosten-)effizient arbeiten zu können und dabei die Arbeitsbelastung so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Dazu gehört auch die Rationalisierung – oder Automatisierung – aller Produktbündelungsprozesse. Auch das Stock-Management ist ein wichtiger Aspekt, den man nicht aus den Augen verlieren sollte. Bei Bundles kann es schnell passieren, dass der Überblick über den Bestand einzelner Bundle-Inhalte verloren geht. Xentral bietet dir die perfekte Übersicht deiner Ressourcen, sodass du stets prüfen kannst, ob auch wirklich alle Einzelteile vorrätig sind. 

Viele E-Commerce-Plattformen können beliebige Bündelungsprozesse erstellen, aber nur wenige verfügen über die nötige Tiefe, um aussagekräftige Ergebnisse zu verwalten. ERP-Software ermöglicht es den Benutzer:innen, Bündelungsfunktionen mit Echtzeitdaten und Analysen anzupassen, was Möglichkeiten für ein besseres Management und Wachstum im Laufe der Zeit bietet. Durch die zentrale Datenverwaltung eines ERP-Systems können Informationsflüsse innerhalb eines Geschäftsprozesses unterstützt und optimiert werden. So werden im gleichen Zug Prozesse verkürzt und Arbeitsabläufe im Unternehmen erleichtert. Du kannst beispielsweise direkt erkennen und eingreifen, wenn ein Produkt deines Bundles knapp wird und sofort Gegenmaßnahmen ergreifen.  Zusammen mit anderen Technologien helfen ERP-Plattformen Unternehmen dabei, langfristigen Erfolg und Nachhaltigkeit zu gewährleisten, ohne dabei auf ein praktisches Management zu verzichten. 

Es ist für den Anfang empfehlenswert, zunächst mit einem Bundle zu starten. So ist es dir möglich, alle angeschlossenen Fulfillment-Prozesse manuell zu händeln. Solltest du feststellen, dass deine Bundling-Strategie bei deiner Kundschaft sehr gut ankommt und du diese weiter ausbauen möchtest, bedeutet dies auch einen Mehraufwand an Arbeit. Beim Thema Fulfillment, Retouren etc. könntest du daher schnell Probleme bekommen – Auch hier profitierst du mit Xentral von einer Software, die diese Bereiche automatisiert. So kannst du ganz einfach den Überblick über alle notwendigen Prozesse behalten.

Lesetipp: Wie du dein Auftragsmanagement automatisieren kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Xentral bietet Produktdatenmanagement auf hohem Niveau und unterstützt dich dabei, alle Bundles anzubieten, die dir vorschweben. Mit einer Reihe von Automatisierungs- und Integrationsmöglichkeiten hast du alles, was du brauchst, um Produkte mit Leichtigkeit zu bündeln. Beginne mit einer kostenlosen Demo, um unsere Lösungen in Aktion zu sehen.

Betrachte die richtigen Kennzahlen

Um den Erfolg deiner Product-Bundles besser verstehen zu können, musst du deren Leistung auf dem Markt konsequent messen. Dies kann in Form vieler Strategien geschehen, zum Beispiel:

  • Die Kennzahlen für die Performance können deine gebündelten Produkte nach ihrer Leistung bzw. dem Umsatzvolumen ordnen. Auf diese Weise kannst du Bundles nach ihrer Beliebtheit einstufen und Trends erkennen.
  • Der durchschnittliche Bestellwert (AOV) bestimmt den Durchschnittspreis im Warenkorb eines jeden Kunden bzw. einer jeden Kundin. Verwende diese Kennzahl, um herauszufinden, wo die Kundschaft den Wert deiner Pakete sieht.
  • Das jährliche Wachstum eines Produkts bestimmt den Erfolg einer Ware als eigenständiges Produkt. Wenn ein Artikel nicht so gut abschneidet, wie du es dir wünschst, oder wenn er sich nur schwer allein verkaufen lässt, könnte er ein hervorragender Kandidat für ein Bundle sein.
  • Durch den Vergleich von Verkäufen und positiver Resonanz kann dein Unternehmen Trends, Produktkombinationen oder einzigartige Themen erkennen, die die Kund:innen anziehen. Nutze diese Erkenntnisse während der Feiertage für einen zusätzlichen Effekt.

 

Extra Tipp! Am besten startest du mit einem Bundle, von dem du denkst, dass es bei deinen Kund:innen gut ankommen wird. Setze dir ein Ziel für deine Erfolgsmessung und checke dann die KPIs nach ein paar Monaten – So siehst du auf einen Blick, ob deine Rechnung aufgegangen ist.

Wähle die richtige Bündelungsstrategie

Die von dir gewählte Bündelungsstrategie hängt von deiner Branche und Nische ab, ebenso wie die möglichen Preisspannen.

Die folgenden Strategien gehören zu den gängigsten in der E-Commerce-Branche:

Preisverankerung:

Monatliche Zahlungspläne ermöglichen es den Kund:innen, Artikel in Raten zu kaufen und so die gefühlten Kosten zu senken.

Marketingnutzen über Kosten:

Diese Strategie liefert den Kund:innen eine Begründung, warum sie kaufen sollten und minimiert die Kosten des Pakets.

Zeitlich begrenzte Pakete:

Indem ein Gefühl der Dringlichkeit oder Exklusivität vermittelt wird, sind die Kund:innen eher bereit, innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu kaufen.

Kundenempfehlungen:

Bewirb Pakete, die von anderen Kund:innen empfohlen wurden, damit sich neue Käufer:innen sicher fühlen können, was ihre Entscheidung angeht.

Bündelung nach Thema:

Kombiniere Artikel, Zubehör oder andere Produkte mit der Absicht, ein bestimmtes Thema darzustellen.

Verdeutliche Kosteneinsparungen:

Weise deine Kund:innen mit Durchstreichungen, Rabattmarkierungen und einem erweiterten Mehrwertdialog auf die Gesamteinsparungen hin.

Anpassbare Pakete:

Ermögliche es Käufer:innen, deine Produktpakete zu personalisieren, um das Kundenerlebnis zu verbessern und den wahrgenommenen Wert zu steigern.

Bündelung von Produkten mit dem gleichen Zweck

Wähle bei der Zusammenstellung Produkte, die sich gegenseitig ergänzen und einen ähnlichen Nutzen bieten. Dies eignet sich am besten für die Zeit um die Feiertage, wenn die Verbraucher:innen auf der Suche nach zusätzlichen Angeboten und Zusatzleistungen sind. Stelle die Artikel mit Bedacht, Sorgfalt und vor allem mit einem gemeinsamen Thema zusammen. Die Kund:innen kaufen viel eher Artikel, die in einem Paket zusammen sinnvoll sind.

Preisgestaltung bei Product-Bundling: Betone die Einsparungen

Bündele deine Produkte auf eine Weise, die für deine Kund:innen finanziell am sinnvollsten ist. Der Preis eines Pakets sollte immer niedriger sein als die Summe der einzelnen Artikel, auch wenn es sich nur um einen kleinen Betrag handelt. Wenn du z. B. zwei 50-Euro-Produkte zu einem Preis von 100 Euro anbietest, werden die Verbraucher:innen keinen Mehrwert erkennen. Bietest du sie jedoch für 90 Euro in einem Paket zusammen an, wird der Wert für die Kundschaft gesteigert.

Konzentriere dich auf Möglichkeiten, Rabatte in deine Pakete mit hervorgehobenen Einsparungen einzubauen. Platziere beispielsweise ein meistverkauftes Produkt zusammen mit einem Produkt der mittleren Preisklasse und gewähre einen kleinen Preisnachlass beim gemeinsamen Kauf. Dies macht das Paket für die Verbraucher:innen attraktiver und öffnet die Tür zu Wiederholungskäufen.

Lesetipp: Wir zeigen dir, wie du dein E-Commerce automatisieren kannst.

Platziere Bundles auffällig während der gesamten digitalen Customer Journey

Sorge dafür, dass Bundles und die dazugehörigen Produktseiten während der gesamten Customer Journey leicht zu finden sind, insbesondere auf deiner Website. Die Produktseiten sollten immer eine Liste der empfohlenen Pakete und deren Preisreduzierung enthalten, ähnlich wie bei großen E-Commerce-Unternehmen wie Amazon. Du solltest deine Bundles stets wie neue Produkte behandeln und sie wie jedes andere Produkt deines Shops über deine verfügbaren Kanäle bewerben.

25% des Umsatzes von Amazon werden über dessen Produktempfehlungen generiert. Produktpakete können auch in anderen Werbemaßnahmen hervorgehoben werden, z. B. in personalisierten E-Mails oder Newslettern.

Vervollständige das Bundle

Der strategische Einsatz von Product-Bundles kann dazu beitragen, die Quantität und Qualität deiner E-Commerce-Verkäufe zu steigern. Die richtige Strategie kann die Produktbewegungen optimieren, das Kundenerlebnis verbessern und den Gesamtumsatz steigern. Bevor du dich für einen Ansatz entscheidest, solltest du überlegen, wie du den Prozess rationalisieren und die Belastung für mehrere Abteilungen verringern kannst.

ERP-Software ist eine hervorragende Lösung für Unternehmen, die eine einheitliche Sicht auf ihre E-Commerce-Prozesse benötigen. Wir von Xentral bieten dir die Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen auf einen Blick zu verwalten, unterstützt durch Echtzeitdaten und optimierte Verkaufstrichter.

Wenn du mehr über unsere leistungsstarke Software erfahren möchtest oder darüber, wie wir dein Unternehmen beim Wachstum unterstützen können, fordere einfach eine Demoversion an.

 

Häufig gestellte Fragen zu Product-Bundling

Was ist Product-Bundling?

Das Bündelangebot ist eine Marketing-Strategie, bei der es darum geht, mehrere Produkte in einem Paket zusammen anzubieten, um ein Angebot zu schaffen, dass mehr Umsatz generiert. Je mehr Produkte zusammen angeboten werden, desto höher ist der wahrgenommene Wert für die Kundschaft.

Was ist ein Bundle-Preis?

Wenn mehrere Produkte zu einem Gesamtpreis angeboten werden, der günstiger ist, als die Produkte einzeln zu kaufen, dann handelt es sich um eine sogenannte Preisbündelung, welche auch als Bundle Preis bezeichnet wird.

Welche Produkte eignen sich für ein Bundle?

Um ein Product-Bundle zu erstellen, eignen sich prinzipiell alle Produkte, die komplementär sind bzw. einen gemeinsamen Nutzen verbinden. Kosmetikartikel lassen sich beispielsweise perfekt in einem Paket verkaufen, um eine komplette Pflegeroutine zu vereinen. So steigert sich für die Kundschaft der Mehrwert der einzelnen Produkte.

Hinweis: Dieser Beitrag erschien zunächst im englischen Xentral-Blog und wurde übersetzt.

xentral ERP

Der next Step für dein Business

Enrico Schmidt schreibt für Xentral

Geschrieben von Enrico Schmidt