Amazon Schnittstelle - Installation & Einrichtung

  • Amazon
Mit dieser Schnittstelle können Sie Xentral mit Amazon verbinden, um Bestellungen von dort in Xentral zu importieren und Ihre bei Amazon verkauften Artikel in Xentral zu verwalten. Die Anbindung geschieht über eine API-Schnittstelle (Shopimporter). Als Amazon Verkäufer stehen Ihnen prinzipiell zwei unterschiedliche Arbeitsweisen zur Verfügung:
  • Fulfillment by Merchant (FBM): Sie versenden Ihre Ware aus einem eigenen Lager.
  • Fulfillment by Amazon (FBA): Amazon versendet die Ware für Sie.
Beide Arbeitsweise lassen sich mithilfe der Amazon Schnittstelle in Xentral abbilden:
  • Bei einem Versand aus dem eigenen Lager werden die Aufträge abgeholt und durchlaufen danach den gesamten Versandprozess in Xentral, wobei neben einer Rechnung auch ein Lieferschein sowie - wenn gewünscht - eine Paketmarke erzeugt werden
  • Bei einem FBA Auftrag hingegen erkennt die Schnittstelle, dass Sie keinen physischen Versand durchführen müssen, sodass lediglich eine Rechnung erzeugt wird, die Ihrem Kunden automatisch per Email zugestellt werden kann, wenn Sie dies wünschen
Aufgrund der Konzeption der Schnittstelle können Sie auch ein Geschäftsmodell aus kombinierten Versandarten in Xentral abbilden, da für jeden Auftrag automatisch der richtige Prozess angestoßen wird.

Features der Schnittstelle

  • Aufträge abholen
  • Auftragsstatus bei Versand umstellen inkl. Meldung der Trackingnummer an Amazon
  • Artikel einzeln von Xentral nach Amazon oder von Amazon nach Xentral übertragen
  • Meldung aktueller Lagerzahlen

Seller ID und API Keys bei Amazon Seller Central (ohne Entwickleraccount)

Derzeit kostenlose Testphase Ab Version 19.1 benötigen Sie nicht länger eine eigenen Entwickler-ID, sondern können die von Xentral verwenden. Diese können sie einfach bei uns per Ticket anfragen (eine mündliche Auskunft hierfür kann nicht erteilt werden). Zusätzlich finden Sie unsere Entwickler ID direkt in der Amazon Schnittstelle. Anschließend können Sie unsere Entwickler-ID in Amazon Seller Central hinterlegen, dann erhalten Sie einen MWS Auth Token.
Diesen Token und Ihre SellerID können Sie in der Amazon Schnittstelle hinterlegen.
Unter folgendem Link können Sie einen neuen Entwickler autorisieren: https://sellercentral-europe.amazon.com/apps/manage Danach bitte auf den Button "Neuen Entwickler autorisieren" gehen, hier können Sie anschließend unsere Entwickler ID hinterlegen und bekommen von Amazon ein MWS-Autorisierungstoken. Diesen Token können Sie zusammen mit Ihrer Seller ID in der Schnittstelle hinterlegen (Wie im Punkt Daten in Shopschnittstelle hinterlegen beschrieben). :entwickler:neuen_enwickler_anlegen_amazon.png?

Daten in Shopschnittstelle hinterlegen (ohne Entwickleraccount)

Ab Version 19.1 können Sie den MWS-Autorisierungstoken und Ihre Seller ID in Ihrer Amazon-Schnittstelle in Xentral hinterlegen und im Anschluss die Verbindung prüfen. Dadurch wird im Hintergrund die Initialisierung der Schnittstelle gestartet. :entwickler:sellerid_token.png? Konfiguration der Marktplätze Tragen Sie die Marktplatz ID über die Schaltflächen (grüne Markierung) ein. Bitte nur Marktpätze eintragen, auf denen Sie wirklich handeln und auch freigeschaltet sind. :entwickler:amazon_marktplaetze.png?nolink&300

Seller ID und API Keys bei Amazon Seller Central (mit Entwickleraccount) - ab Version 19.1 nicht mehr nötig

Bitte loggen Sie sich bei Ihrem Amazon Seller Central mit diesem Link an: https://sellercentral-europe.amazon.com/gp/account-manager/home.html/ref=au_userperms_dnav_home_ Bitte navigieren Sie über eventuelle Zwischendialoge auf folgende Seite: 1. Ihre Verkäufer-ID in Klartext 2. Bestätigung um den Entwickleraccount zu aktivieren (Bitte als Entwickler registrieren!), das wird benötigt sonst erhalten Sie kein Secret Key bzw. keine Access Key ID: :entwickler:amazon_login.png Damit haben Sie schon einmal Ihre Seller-ID (Verkäufer-ID). Darunter können Sie Ihren Entwickler-Account freischalten. Tun Sie das, indem Sie auf die Bestätigung clicken. Klicken Sie dann auf "Anmeldeinformationen anzeigen". Anschließend sehen Sie dieses Dialogfenster: :entwickler:amazon_ids.png Mit einem Klick auf "Anzeigen" sehen Sie Ihren Access-Key und Ihren Secret-Key. Damit haben Sie alle Informationen die Sie für die Anbindung der Schnittstelle brauchen.

Daten in Shopschnittstelle hinterlegen (mit Entwickleraccount)

Sie können die IDs und die Keys in Ihrer Amazon-Schnittstelle in Xentral hinterlegen und im Anschluss die Verbindung prüfen: :entwickler:amazon_schnittstellenanbindung.png Falls Sie des Weiteren die Amazon Seller App verwenden, kann dann diese Meldung auftauchen: :entwickler:amazon_initialisierung_fehlermeldung.png Tatsächlich muss die Schnittstelle auch von Amazon noch einmal initialisiert (freigegeben) werden. Dies kann einige Stunden in Anspruch nehmen.

Einstellungen des Shops in Xentral anpassen

Alle Informationen zu den Shop-Einstellungen finden Sie hier: Online-Shop-Anbindung: Einstellungen

Testen des Shop-Imports im Demo-Modus

Es ist wichtig, dass der Shop-Import ausgiebig getestet wird bevor Xentral alle Aufträge des Shops importieren soll. Laden Sie sich deswegen im Demo-Modus jeweils 1 Auftrag vom Shop nach Xentral und schauen bei diesem, ob alles passt.
Probieren Sie hier alle möglichen Varianten, inklusive Gutscheine, Rabatte, etc. aus.
Erst wenn alle Aufträge richtig nach Xentral übertragen werden, macht es Sinn den Demo-Modus wieder zu deaktivieren und größere Mengen an Aufträgen auf einmal zu importieren.

Abholen von Artikeln

Amazon Schnittstelle

Wenn die Xentral Amazon Schnittstelle zum importieren von Aufträgen verwendet wird, werden Artikel nur mit Name (Titel) und Nummer importiert.

Amazon SellerApp

Wenn die Xentral Amazon SellerApp zusätzlich verwendet wird, können folgende Informationen zusätzlich importiert werden: 'Publisher', 'Studio', 'ProductGroup', 'ProductTypeName', 'Size', 'Color', 'Manufacturer', 'Label', 'Model', 'NumberOfItems', 'Brand' Es wird zusätzlich noch ein Minibild als Gruppenbild importiert. Wenn eine Preisgruppe in der Shopschnittstelle angegeben wurde, wird der Artikelpreis als Gruppenpreis importiert. Dies funktioniert jedoch nur, wenn man auf einem Marktplatz verkauft. :entwickler:amazon_preisgruppe_import.png Hinweis: Sobald die Amazonschnittstelle initalisiert ist, der Artikel mit der Schnittstelle verknüpft ist und Sie die Amazon Seller-App besitzen, wird ein neuer Lagerort names "Amazon" angelegt. Dort werden die Bestände der FBA-Artikel via API ins System geladen.

Subshopmapping bei Amazon

Ab der Version 19.1 ist es möglich bei Amazon ein Subshopmapping zu erstellen. Das bedeutet, man kann für jede Marketplace ID ein eigenes Projekt mit eigenem Logistikverfahren einstellen. Es ist auch möglich die Subshops nach FBA und FBM zu differenzieren. Dazu kann man unter Administration → Online Shops / Marktplätze → Amazon → Subshop Mapping die Subshops folgendermaßen anlegen: Marketplace (kleingeschrieben) + Unterstrich an + FBA oder FBM, zum Beispiel:
  • de_FBA für Marketplace Deutschland FBA
  • it_FBM für Marketplace Italien FBM
  • gb_FBM für Marketplace Großbritannien FBM
:entwickler:subshopmapping_amazon.png?

Abholen der Aufträge

In folgendem DropDown-Menü sehen Sie, welche verschiedenen Import-Modi Ihnen zur Verfügung stehen. :entwickler:amazon_importmodus.png?1700 Zum Test der Abholung empfehlen wir Ihnen den "Demo-Modus", da hier lediglich der letzte Auftrag abgeholt und dabei der Status bei Amazon nicht umgestellt wird. Im Anschluss müssen Sie nur noch auf den Button-"Aufträge-abholen" klicken. Sollten Sie die Option "Aufträge in Zwischentabelle" gewählt haben, dann wird Ihnen im Anschluss an den Abholvorgang eine Zwischentabelle angezeigt, in der Sie den Import nochmals bestätigen, abbrechen oder auf später verschieben können. Ansonsten wird der Auftrag direkt in die Auftragsübersicht unter Verkauf → Auftrag eingespielt. Ab der Version 19.1 gibt es auch die Möglichkeit, das Startabholdatum manuell über einen Button auf "gestern" zurückzustellen, bzw. die Schnittstelle warnt einen, dass das Start Abholdatum weit zurückliegt:. :entwickler:amazon_start_abholdatum.png

Importierte Auftragsstatus

Aufträge mit folgenden Auftragsstatus lassen sich von Amazon abholen, wenn FBM versendet wird:
  • unfulfilled
  • partially fulfilled
Alle anderen Auftragsstatus werden derzeit ignoriert und nicht importiert. Wenn es sich um FBA Aufträge handelt, holen wir jeden Status ab.

Besonderheit bei Amazon

Auftragsstatus Rückmelden

Nur bei FBM möglich. Es werden nur offenen und nicht versendete Bestellungen an Amazon zurückgemeldet.

Rechnungen

Bei FBA und FBM möglich: Ab der Version 20.1 ist der automatische Upload von Rechnungen zu amazon möglich. Der zeitliche Trigger zum Upload der Rechnung ist das Eintreffen der Versandinformation (Trackingnummer) in Xentral. Zusätzlich kann eine Zeitdifferenz eingestellt werden um sicherzustellen, dass die Rechnungen spätestens nach einer definierte Zahl von Tagen zu amazon geladen werden, auch wenn kein Tracking-Code empfangen wurde. Mit Hilfe des Datums im Feld "Upload Startdatum" können auch rückwirkend bereits erstellte Rechnungen an amazon übertragen werden. :wawision:onlineshops_amazon_uploadinvoice.png

Erstellen von Rechnungen und Gutschriften

Verwendung des Amazon VAT Services

Amazon bietet die Möglichkeit, sich Rechnungen und Gutschriften direkt von Amazon (VAT Service) erstellen zu lassen. Das bedeutet, die Daten für die Rechnung (Rechnungsnummer, Umsatzsteuer, Beträge, etc.) kommen von Amazon und nicht aus Xentral. Wenn die Rechnungen und Gutschriften auf Grundlage des VAT Service auch in Xentral erstellt werden sollen so ist unsere Amazon Seller App notwendig. Wenn Sie diese App nicht haben empfiehlt es sich die Rechnungen und Gutschriften nicht in Xentral generieren zu lassen. :entwickler:vat_service.png?nolink

Ohne Verwendung des Amazon VAT Services

Sie haben die Möglichkeit Rechnungen und Gutschriften aus den Aufträgen in Xentral zu erstellen. Außerdem ist es auch Möglich keine Rechnungen und Gutschriften für importierte Aufträge zu erzeugen. Wäre z.B. möglich falls man für die Erstellung der Rechnungen Amainvoice oder Amazon VAT Service verwendet. :entwickler:amazon_rechnung.png

Aufträge zu Xentral übertragen

Das Importieren von Bestellungen aus Online Shops ist hier beschrieben. Beim Abholen von älteren Aufträgen kann es passieren, dass nicht alle Aufträge importiert werden können. Hinweis: Alte Aufträge können nur importiert werden, wenn sie max. 89 Tage vor dem aktuellen Datum liegen.

SKU Nummer / Fremdnummer pflegen

Um für Amazon eine Unterscheidung zwischen FBA und FBM Artikel zu gewährleisten, ist es zwingend notwendig, dass die Fremdnummern korrekt gepflegt werden. Für Amazon FBA Artikel verwenden Sie bitte als Bezeichnung SKU_FBA und für FBM Artikel die Bezeichnung SKU. Bei Fremdnummer tragen Sie dann die entsprechende Amazon SKU ein und als Shop wählen Sie Ihre Amazon Schnittstelle. :entwickler:amazon_sku.png?nolink Weiterführende Informationen zur Pflege und Eintragung der SKU/Fremdnummer sind bei "Artikel" zu finden.

Artikel-Fremdnummern verknüpfen

In der Amazon-Schnittstelle können unter Details → Artikel-Fremdnummern die von Amazon abgeholten Artikel auf Artikel in Xentral verknüpft werden, indem anhand der SKU die Artikelnummer in Xentral verknüpft wird oder die SKU direkt als Xentral-Artikelnummer genutzt wird. Über "Artikel updaten" werden die eingetragenen Verknüpfungen gespeichert. :entwickler:amazon_artikel_fremdnummern.png
  • Nicht zugeordnete Artikel anlegen → Amazon-Artikel, die nicht verknüpft wurden, werden neu in Xentral angelegt
  • SKU als WaWi-Artikelnummer verwenden → Die SKU des Artikels wird in Xentral als Artikelnummer angelegt

Artikel anlegen

Mit Xentral können Sie ab Version 19.4 Artikel in Amazon anlegen. Nach der Verknüpfung mit dem Marktplatz erscheint ein weiterer Button "Amazon Einstellungen", dort kann man dann diverse Felder ausfüllen. Im Wesentlichen kann man "Grunddaten" ausfüllen bzw. diese werden von Xentral übergeben, zusätzlich muss man eine Kategorie wählen dann erscheinen weitere Amazon spezifischen Pflichtfelder. Minimal wird von Xentral unterstützt:
  • Artikel-Name
  • Bulletpoints
  • Gewicht
  • EAN
  • Artikelbeschreibung
  • Artikelabmessung
:entwickler:amazonartikelanlegen.png? Amazon, Amazon Schnittstelle, Amazon Anbindung, Amazon Seller Central

Aktionen Amazon Importer

In der Amazon Schnittstelle stehen verschiedene Aktionen zur Verfügung. :entwickler:amazon_aktionen1.png
  • Verbindung prüfen → Hier kann auf korrekte Verbindung zu Amazon geprüft werden
  • Aufträge abholen → Hier können Sie gezielt Aufträge von Amazon abrufen. Das ist z.B. notwendig wenn Sie den Import Modus der Schnittstelle auf manuell eingestellt haben
  • Shopimporter Zwischentabelle → Hier finden Sie die Aufträge, wennn Sie die Einstellung getätigt haben, Aufträge in der Zwischentabelle zu speichern
  • Zur Amazon App → An diesem Punkt gelangen Sie zur Amazon Seller App.
  • Artikelliste abholen (FBA) → Hier werden sämtliche FBA Artikel mit positivem Lagerbestand abgeholt und angelegt, wenn diese noch nicht in Xentral vorhanden sind. Hier wird die Amazon SKU gegen die Xentral Artikelnummer und Xentral Fremdnummer geprüft. Zusätzlich muss dazu der Prozesstarter Artikelimport laufen.
  • Artikel übertragen → Hier können Artikel übertragen werden (ab Version 19.4)
  • Artikelliste abholen (FBM) → Anlagen zu abgeholten Artikellisten
  • Alte Aufträge importieren → Hier können alte Amazon Aufträge in Xentral importiert werden. Wichtig ist, dass kein gleichzeitiger Betrieb möglich ist (d.h. aktuelle Aufträge und alte Aufträge können nicht gleichzeitig importiert werden).


FAQs

War der Artikel hilfreich?
Vielen Dank für Ihr Feedback!

Made with ❤ at zwetschke.de