Magento 2.0 Schnittstelle - Installation & Einrichtung

Mit der Magento 2.0 Schnittstelle können Sie Xentral mit der Shopsoftware Magento 2.0 verbinden.
Die Magento 2.0 Schnittstelle gibt es in unserem Shop.


Features der Schnittstelle

  • Aufträge aus Magento 2.0 abholen
  • Auftragsstatus bei Versand umstellen inkl. Meldung Trackingnummer
  • Artikel einzeln von Xentral nach Magento oder von Magento nach Xentral übertragen
  • Meldung aktueller Lagerzahlen bei Bestandsänderungen
  • Artikelfreifelder werden zu Custom Attributes übertragen
Die Rechnung und oder Lieferschein kann durch Xentral mit eigenen Nummernkreisen erstellt werden. Die Belege werden im Versandprozess automatisch erstellt und versendet bzw. am Versanddrucker ausgedruckt.

Übertragung der Marketingsperre

Ab der 19.2 ist es möglich das Feld "Marketingsperre" durch einen Import zu setzen. Sobald ein Kunde angegeben hat, dass er kein "Newsletter" erhalten möchte, kann diese Information über den Button "Importieren von ..." importiert werden. :entwickler:marketignsperre_importieren.png? Dazu muss in der Online Shop - Schnittstelle der Haken "manuelle Adressübertragung" gesetzt werden, ansonsten wird der Button nicht in der Adresse angezeigt. :entwickler:adressuebertragung.png?

Installation der Schnittstelle

API Benutzer in Magento 2.0 erstellen

Schritt 1: Benutzer anlegen In Magento muss man einen neuen Benutzer anlegen unter System → All Users → Add New User Beispieldaten:
:entwickler:magento2_magento_users.png
Schritt 2: Account Informationen ausfüllen
  • Alle Daten ausfüllen - für Xentral benötigen Sie die Felder "User Name" und "New Password"
  • Unten das Passwort des eigenen Benutzers eingeben und mit "Save User" oben die Änderungen speichern
Beispieldaten:
:entwickler:magento2_magento_account.png
Schritt 3: User Role überprüfen Unter "User Role" sollte der Benutzer als Administrator gekennzeichnet sein.
:entwickler:magento2_magento_role.png

Shopschnittstelle in Xentral anlegen

1. Shopschnittstelle anlegen Unter Administration → Einstellungen → Online-Shops → NEU kann man nach Magento 2 suchen:
:entwickler:magento2_inline_neu.png
2. Magento 2 Daten eingeben Vergeben Sie einen Shop-Namen und stellen Sie fürs Erste die Einstellungen wie im Screenshot ein.
Danach tragen Sie Ihre Magento Daten in die beschriebenen Felder ein.
:entwickler:magento2_inline_account.png 3. Verbindung prüfen Am Schluss überprüfen Sie mit einem Klick auf "Verbindung prüfen" ob es geklappt hat:
:entwickler:magento2_inline_success.png
Sollte es zu einem Fehler kommen überprüfen Sie bitte Folgendes:
  • Die Daten aus Magento wurden 1:1 so in Xentral hinterlegt
4. Weitere Einstellungen vornehmen Wie Sie die weiteren Einstellungen vornehmen, erfahren Sie im Artikel Online-Shop Anbindung: Einstellungen.

Abholmodus

Beim Auftragsimport können Sie in Magento 2 zwischen zwei Abholmodi wählen, der Abholung nach Auftragsstatus oder -nummer. Sollen die Aufträge ab einer bestimmten Bestellnummer abgeholt werden, können Sie "ab Nummer" auswählen und unten die Bestellnummer, ab der die Aufträge abgeholt werden sollen. Xentral wird dann ab einschließlich diesem Auftrag Bestellungen importieren. :entwickler:magento_2_abholmodus.png Bitte beachten Sie, dass dann die Bestell-ID eingetragen werden muss, die im Magento-Backend in der URL des Auftrags zu finden ist bzw. die als Wert 1 unten im Log auftaucht. Die ebenfalls so genannte "Bestell-ID" in der Auftragsübersicht im Magento 2-Backend entspricht dem Wert 2 im Log und kann hier nicht erkannt werden. :entwickler:magento_2_backend_abholnummer.png Als Internetnummer wird dann allerdings der Wert 2 in den Aufträgen eingetragen, weil er in der Oberfläche von Magento auch die eigentliche Bestellnummer darstellt. Soll stattdessen nach Auftragsstatus abgeholt werden, so kann man unten die Bezeichungen der beiden Stati aus Magento eintragen. Xentral weiß dann, Aufträge mit welchem Status abgeholt werden sollen und auf welchen Status die Aufträge im Shop umgestellt werden sollen, sobald sie verarbeitet wurden. :entwickler:magento_2_abholen_nach_status.png

Artikel-Attribute

Bei der Verwendung von Attributen ist immer das Attributset relevant. Um das Attributset auszuwählen gibt es zwei Möglichkeiten:
  • Die ID des Attributs bei der Eigenschaft mit dem Namen 'AttributeSetID' hinterlegen
  • Den Namen des zu verwendenden Sets bei der Eigenschaft mit dem Namen 'AttributeSetName' hinterlegen
Das Attributset sehen Sie in Magento in der Artikeltabelle: :entwickler:attribut_in_magento.png Mapping in Xentral: :entwickler:magento_attribut_mapping.png Wenn kein Attributset in den Eigenschaften festgelegt wird, wird der Artikel standardmäßig der Default-Gruppe zugewiesen. Wichtig: Bei Attributsets gibt es immer eine Ausnahme für Matrixartikel. Hier ist es so, dass das Attributset, welches aus den Matrixeigenschaften gebildet wird, priorisiert wird.

Artikel-Freifelder übertragen

Ab Version 19.3 ist es möglich, Artikel-Freifelder über die Magento 2-Schnittstelle zu übertragen. Die Verknüpfung funktioniert über Attribut Codes. Die Freifelder können in Xentral frei benannt werden und werden vom Importer dann auf einen gültigen Attribut Code umgewandelt (z.B. aus Farbe Außen wird farbe_aussen). Sollen existierende Freifelder zwischen Xentral und Magento verknüpft werden, so muss zunächst der Scope bzw. Gültigkeitsbereich des Attributs in Magento auf Global gestellt werden. Dies kann man in Magento unter Stores → Attributes → Product im jeweiligen Attribut eingestellt werden. Dort ist die Einstellung unter Advanced Attribute Properties zu finden. :entwickler:magento_2_advanced_attribute_properties.png
Werden Attributes in Magento neu durch einen Export von Xentral angelegt, wird der Scope automatisch auf Global gesetzt.
Dabei gilt es zu beachten, dass die Bezeichnungen der Freifelder in Xentral so gewählt werden, dass auch nach der Umwandlung zu Attribut Codes keine ungewollten Matchings entstehen.

FAQs

War der Artikel hilfreich?
Vielen Dank für Ihr Feedback!

Made with ❤ at zwetschke.de