Netstock Anbindung

AdministrationAppstoreNetstock Die Netstock App erzeugt CSV-Dateien, die für die Übertragung von relevanten Informationen an Netstock dienen. Diese können dann entweder per FTP übertragen oder von einem definiertem Ordner auf dem Server abgeholt werden. Der zugehörige Prozessstarter netstock muss aktiviert werden um die unten beschriebenen Dateien zu erzeugen und zu übertragen.

Einstellungen / Konfiguration

:entwickler:netstock_app_overview.png

Bereiche zur Konfiguration

1. FTP-Settings
Speicherung der Ausgangs-Dateien über eine FTP-Verbindung.
  • FTP-Server → Hostname des Servers
  • FTP-Benutzer → Benutzername
  • FTP-Passwort → Passwort
2. Lokale Dateien
Speicherung der Ausgangs-Dateien in einem Ordner auf dem Server im Userdata-Verzeichnis.
  • ListenpunktName des Ordners → Sstemverzeichnis des Austauschordners für Dateien
3. Lagereinstellungen
  • Lager für Intern (Beistellungen) → Internes Lager für Beistellungen
  • Lager für Extern → Externes Lager
4. Freifelder
  • Freifeld für Warengruppe → Nicht vewendet (Defaultwert: freifeld5)
  • Freifeld für den Bestandsindikator (stock.csv) → Zu verwendendes Freifeld für "Stocking Indicator" - Defaultwert: freifeld6.
    Hinweis: Das Freifeld 6 Feld wird verwendet wenn keine Alternative eingetragen wurde!
5. Informationen
Hier erhalten Sie einen Überblick über die erzeugten Dateien: Die Anwendung erzeugt csv-Dateien für: Lager/Filialen (location.csv), Lieferanten (supplier.csv), Artikelstamm (master.csv), Bestand je Lagerort (stock.csv), Verkauf & Verbrauch (sales.csv), Offene Lieferanten oder Produktionsbestellungen (po.csv) Diese werden entweder per FTP übertragen oder in einen Ablageordner auf dem Server hinterlegt. Die Dateien sind im Folgenden detailliert beschrieben.
6. Monitor
Im Monitor werden die letzten FTP-Übertragungen sichtbar. Hier können fehlerhafte Verbindungsversuche (z.B. durch Änderung von FTP-Zugangsdaten) erkannt werden.

Netstock Dateitypen

Folgende Dateitypen finden in Xentral Anwendung:
  • control.csv → Informationen über die Datenextraktionen
  • master.csv → Artikelinformationen (Stammdaten)
  • group.csv → Artikelkategorien (Stammdaten)
  • bom.csv → Stücklisten (Stammdaten)
  • supplier.csv → Aktive Lieferanten
  • location.csv → physische Lagerorte (Lager und Filialen)
  • stock.csv → Bestand je Lagerort
  • sales.csv → Rechnungen und Gutschriften jeweils ab dem 1. Tag des Vormonats
  • co.csv → Offene Aufträge
  • po.csv → Offene Bestellungen und Produktionen
  • pohist.csv → Erfüllte Bestellungen und Produktionen

Datei: control.csv

Übersicht über die Grundeinstellungen der Netstock-Schnittstelle. Die Datei umfasst immer nur die folgenden vier Zeilen. Beispielinhalt für die CSV Datei:
Key Value
INTERFACE_VERSION 2.0.8
EXTRACTION_DATE 2019/07/17
EXTRACTION_TIME 12:00:36
HOST_SYSTEM_VERSION 19.3

Datei: master.csv

Übersicht über alle Artikel Beispielinhalt für die CSV Datei:
Item Code Beschreibung NETSTOCK Unit of Measure Unit Volume Unit Weight Superseded Item Code Superseded Item Factor Not used Unique Identifier
123 Beschreibung des Artikels STCK 2.00 0 67890
  • Item Code → Artikelnummer
  • Beschreibung → Artikelname
  • NETSTOCK Unit of Measure → Artikeleinheit
  • Unit Volume → immer leer
  • Unit Weight → Artikelgewicht
  • Superseded Item Code → immer leer
  • Superseded Item Factor → immer leer
  • Not used → Artikelfeld 'gesperrt'
  • Unique Identifier → Interne ID des Artikels, sichtbar in der URL

Datei: group.csv

Umfasst derzeit die Artikelkategorien. Beispielinhalt für die CSV Datei:
Identifier Value Beschreibung
1 Name der Gruppe

Datei: bom.csv

Übersicht über die Stücklisten Beispielinhalt für die CSV Datei:
Finished Good Item Finished Good Item Location Raw Material Item Raw Material Location Ratio
123 1 456 1 10.0000
  • Finished Good Item → Artikelnummer
  • Finished Good Item Location → Lager-ID
  • Raw Material Item → Artikelnummer
  • Raw Material Location → Lager-ID
  • Ratio → Menge des Ausgangsartikels in der Stückliste

Datei: supplier.csv

Übersicht über die Lieferanten. Beispielinhalt für die CSV Datei:
Supplier Beschreibung Type Lead time
70000 Name des Lieferanten 0
  • Supplier → Lieferantennummer
  • Beschreibung → Name des Lieferanten
  • Type → immer leer
  • Lead time → Durchnittslieferzeit aus den Einkaufspreisen

Datei: location.csv

Physische Bestandsorte / Filialen (nicht Lagerpositionen) Beispielinhalt für die CSV Datei:
Location Code Beschreibung Active Group Type
1 Hauptlager 1 CW
  • Location Code → Interne Id des Lagers
  • Beschreibung → Bezeichnung des Lagers
  • Active → immer 1
  • Group → immer leer
  • Type → 'ST' (Laden/Filiale) oder 'CW' (Zentrallager, Projekt-ID = 1) abhängig vom Projekt

Datei: stock.csv

Der jetzige Bestand je Lagerort.
Es werden alle Lagerplätze berücksichtigt, die zum konfigurierten 'Lager für Intern (Beistellungen)' gehören und solche die als Produktionslager gekennzeichnet sind.
Beispielinhalt für die CSV Datei:
Item Code Location Date Added Inventory Unit Cost Purchase Unit Cost Selling Price Stock On Hand Allocated Stock Supply Type Supply Code Vendor Code Purchase Unit of Measure Purchase Factor Purchase Currency Code Lead Time Stocking Indicator Minimum Stock Minimum Order Qty Order Multiple Group 1
123 1 10.0000 10.000 15.000 1000.0000 0 EX 70000 70000 STCK EUR 14.0 N 0 0 0 Gruppenname
  • Item Code → Artikelnummer
  • Location → Meistens Hauptlager, Konfiguriernbar in der Netstock App
  • Date Added → leer
  • Inventory Unit Cost → berechneter Einkaufspreis → wenn fehlt, dann "0"
  • Purchase Unit Cost → Standard Einkaufspreis 1er Menge, wenn fehlt dann "0"
  • Selling Price → Verkaufspreis für Menge 1, wird erst in zweiten Schritt erzeugt; Fallback? → schaut komisch aus → aber kommt der richtig im Schritt 2?
  • Stock On Hand → Lagerbestand
  • Allocated Stock → immer 0
  • Supply Type → Konstanter Wert 'EX'
  • Supply Code → Lieferantennummer, Standartlieferant kommt entweder aus EK Fallback Artikel
  • Vendor Code → Lieferantennummer, Standartlieferant kommt entweder aus EK Fallback Artikel
  • Purchase Unit of Measure → Artikel Einheit
  • Purchase Factor → bleibt leer
  • Purchase Currency Code → derzeit immer Euro; ggf. Wärung aus kalk. Ek nehmen (PASST, ist IMMER EUR)
  • Lead Time → Standard Lieferzeit aus EK in Tagen, Fallback: wenn nicht angegeben, dann "0"
  • Stocking Indicator → Ist ein konfigurierbares (Frei-)Feld in der Netstock App
  • Minimum Stock → Artikel Mindestlager → wenn leer dann 0
  • Minimum Order Qty → Artikel Mindestbestellmwnge → wenn leer dann 0
  • Order Multiple → Artikel Mindestbestellmwnge → wenn leer dann 0
  • Group 1 → Artikelkategorie

Datei: sales.csv

Verbrauch- und Verkaufs-Historie.
Eingeschränkt auf alle Einträge ab dem Ersten des Vormonats. Beispiel: Aktuelles Datum 15.07. - angezeigt werden Daten ab dem 01.06.
Beispielinhalt für die CSV Datei:
Item Code Location Customer Code Order Date Invoice/Issue Date Sales Quantity Cost of Sales Sales Value Issues Quantity Transaction Type
123 1 10001 2019/06/04 2019/06/04 60.0000 153.000000000000 408.000000000000000000 S
  • Item Code → RE/GS-Position Artikelnummer
  • Location → Übernommen aus den Modul-Einstellungen (Lager für Intern (Beistellungen))
  • Customer Code → Kundenummer von RE/GS; Fallback adresse.kundenummer
  • Order Date → Auftrag Datum; (Auftrag in Gutschrift über die Rechnung gejoint);Fallback RE/GS-Datum
  • Invoice/Issue Date → RE/GS-Datum
  • Sales Quantity → RE/GS-Position Menge
  • Cost of Sales → RE/GS-Position Menge * RE/GS-Position Einkaufspreis
  • Sales Value → RE/GS-Position.umsatz_netto_gesamt; Fallback Preis Menge und Rabatt der Position
  • Issues Quantity → immer leer
  • Transaction Type → 'S' für Rechnung, 'R' für Gutschrift

Datei: co.csv

Offene Kundenbestellungen.
Enthält alle Lagerartikel oder Artikel die keine Lagerartikel sind aber Kopf-Artikel von 'Just in Time'-Stücklisten. Unterelemente von 'Just in Time'-Artikeln werden ausgeschlossen.
Beispielinhalt für die CSV Datei:
Item Code Location Customer Code Order Number Line Number Order Date Order Quantity Requested Date Outstanding Quantity
123 1 10001 300001 1 2019/11/04 56.0000 2019/11/04 56.0000
  • Item Code → Artikelnummer
  • Location → Übernommen aus den Modul-Einstellungen (Lager für Intern (Beistellungen))
  • Customer Code → Kundennummer aus AU; Fallback Kundennummer aus Adresse (über Adresse aus AU)
  • Order Number → AU Belegnummer
  • Line Number → Sortierung aus Position
  • Order Date → AU-Datum
  • Order Quantity → AU-Position Menge
  • Requested Date → Lieferdatum aus Position; Fallback Liefersdatum aus AU; Fallback Datum aus AU
  • Outstanding Quantity → AU-Position Menge - AU-Position Geliefert

Datei: po.csv

Enthält alle Positionen aller Produktionen deren Belegstatus nicht abgeschlossen, nicht storniert und nicht angelegt ist. Zusätzlich alle Bestellpositionen die nicht geliefert sind und deren Belegstatus nicht angelegt, nicht abgeschlossen und nicht storniert ist. Beispielinhalt für die CSV Datei:
Item Code Location Supplier Code Order Number Line Number Order Date Order Quantity Expected Arrival Date Outstanding Quantity Order Type Purchase Unit Cost
123 1 70000 700000 1 2019/07/02 50000.0000 2019/07/02 50000.0000 P 0.26000000
  • Item Code → Artikelnummer
  • Location → Übernommen aus den Modul-Einstellungen (Lager für Intern (Beistellungen))
  • Supplier Code → Lieferantennummer (bei Bestellungen: Lieferant der Bestellung, bei Produktionen: Standardlieferant des Artikels)
  • Order Number → BE/PROD-Belegnummer
  • Line Number → Sortierung aus Position
  • Order Date → BE/PROD-Datum
  • Order Quantity → Menge aus Position
  • Expected Arrival Date → BE/PROD-Datum + Artikel-Lieferzeit
  • Outstanding Quantity → BE/PROD-Menge aus Position - BE/PROD-Geliefert aus Position
  • Order Type → 'P' für Bestellung, 'M' für Produktion
  • Purchase Unit Cost → Wenn der Artikel ein Produktionsartikel ist dann Preis aus Position, ansonsten Kalkulierter EK

Datei: pohist.csv

Enthält alle Positionen aller Produktionen deren Belegstatus abgeschlossen ist.
Und alle Bestellungspositionen die geliefert wurden aber auch alle Positonen die nicht geliefert wurden und deren Belegstatus abgeschlossen ist.
Beispielinhalt für die CSV Datei:
Item Code Location Supplier Code Order Number Line Number Order Date Order Quantity Expected Arrival Date Order Urgency Quantity Received Date of Receipt Purchase Unit Cost
123 1 70000 700000 1 2016/01/12 1.0000 2016/01/12 ST 0.0000 0000/00/00 0.0000
  • Item Code → Artikelnummer
  • Location → Übernommen aus den Modul-Einstellungen (Lager für Intern (Beistellungen))
  • Supplier Code → Lieferantennummer (gemappt über Lieferant aus BE oder PROD)
  • Order Number → BE/PROD-Belegnummer
  • Line Number → Sortierung aus Position
  • Order Date → BE/PROD-Datum
  • Order Quantity → Menge aus Position
  • Expected Arrival Date → BE/PROD-Datum + Artikel-Lieferzeit
  • Order Urgency → Dderzeit immer leer; Definiert als entweder ST = Standardbestellung oder EM = Expressbestellung (Bestellung mit deutlich geringerer Lieferzeit)
  • Quantity Received → Das Feld 'Geliefert' aus BE/PROD-Position
  • Date of Receipt → BE/PROD-Lieferdatum
  • Purchase Unit Cost → Kalkulierter EK des Artikels
War der Artikel hilfreich?
Vielen Dank für Ihr Feedback!

Made with ❤ at zwetschke.de