Wie man Geschäftsmodelle auf eCommerce umstellt - Eine Success Storyzurück zur Übersicht

Wie man Geschäftsmodelle auf eCommerce umstellt - Eine Success Story

Wie funktioniert euer Geschäftsmodell?

R. Bubeck & Sohn ist der älteste Hersteller für Hundenahrung und wurde 1983 in der Nähe von Stuttgart gegründet. Unsere Tiernahrung zeichnet sich durch die schonende Zubereitung von hochwertigen Rohstoffen aus, was sie für Haustiere besonders verträglich macht. Wir sehen unsere Verantwortung darin, den Haustieren mit gesunder Nahrung die Basis für ein langes und glückliches Leben zu schaffen.

Wir bei Bubeck setzten auf eine langsame und schonende Verarbeitung der Rohstoffe. Dazu gehört bei den Trockenfuttersorten ein sorgsames Aufbereiten des Teiges sowie ein schonendes Backen im Steinofen. Durch unseren Prozess stellen wir sicher, dass wir die Rohstoffe so verarbeiten, wie sie für die Tiere am verträglichsten sind. Auch bei den Nassfuttersorten werden die Inhaltsstoffe langsam und schonend gekocht. So lässt sich die natürliche Funktion des Darmes erhalten und das Immunsystem schützen. Auf diese Weise ernährt Bubeck seit über 125 Jahren Hunde und Katzen mit Herz und Verstand.

Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf euer Geschäft?


Über viele Jahrzehnte war der Markt in der Heimtierbranche leicht für einen Hersteller zu bearbeiten, denn man verkaufte hauptsächlich an den Großhandel und bediente nur wenige Zoofachhandlungen und Landhandelsmärkte direkt. Die Bestellungen waren sehr überschaubar und man konnte sie manuell bearbeiten. Doch der Tiernahrungsmarkt hat sich in den letzten 20 Jahren stark gewandelt. Viele Hersteller konnten oder wollten den Kunden nicht direkt bedienen. Das haben auch marktfremde Produzenten und Hersteller entdeckt und ihre eigenen Marken kreiert, die sie dann über den Online-Shop verkauft haben. Durch die große Markenbekanntheit, die der Online-Verkauf und die Online-Werbung generierten, wurden etablierte Marken in den Hintergrund gedrängt. Wir wollten die Chancen des Online-Business nutzen und haben unseren eigenen Online-Shop gestartet – mit neuen Herausforderungen für unsere Geschäftsprozesse.

Welche Herausforderungen stellten sich euch dann?


Mit dem eigenen Online-Shop und der direkten Vermarktung an den Endkunden wuchsen auch die Anforderungen an unsere Warenwirtschaft. Wir hatten bis dato ein System eines großen Software-Herstellers, allerdings war das zu starr und unbeweglich für unser Vorhaben und das geplante Wachstum. Darum machten wir uns auf die Suche nach einem ERP-System, dass zum einen den modernen Anforderungen der verschiedenen Anbindungen an diverse Systeme Rechnung trägt und zum anderen eine Vielzahl von Buchungen und Kundenkontakte am Tag sicher bewältigen kann.

Wie ist der heutige Stand?

Wir haben uns nach langer Suche und Tests für Xentral entschieden. Ausschlaggebende Punkte für die Entscheidung waren die Flexibilität und die Erweiterungsmöglichkeiten. Natürlich sind wir und Xentral noch lange nicht am Ende der Herausforderungen angelangt, die der Markt uns jeden Tag stellt. Doch wir konnten mit Xentral unsere Prozesse im Haus stark beschleunigen und automatisieren, so dass wir uns stärker auf das Tagesgeschäft fokussieren und mit der Sicherheit einer gut skalierbaren Software entspannt in die Zukunft blicken können.
free-demo

Next Generation ERP & CRM
Die Zentrale für moderne Unternehmen!

Jetzt kostenlos testen & Xentral erleben.

zur kostenlosen Demo

Made with ❤ at zwetschke.de