Mehrwertsteuersenkung 2020

Benefits für die Wirtschaft – Herausforderungen für Euer Business: Im Zuge des Corona Konjunkturpakets steht die temporäre Mehrwertsteuersenkung 2020 von 19 auf 16 Prozent und von 7 auf 5 Prozent vor der Tür. Die Umstellung betrifft auch Euer Business? Im Zeitraum von 01. Juli bis bis 31. Dezember 2020 solltet ihr darauf achten, einige Bereiche an die neuen Anforderungen anzupassen. Darunter die Angabe der korrekten Mehrwertsteuer und natürlich die entsprechende Reduzierung von Preisen Eurer Produkte und Services im Online-Shop und auf Marktplätzen wie Amazon und eBay. Ihr habt ein Ladenlokal (POS)? Dann solltet ihr auch hier aktiv werden. Preisauszeichnungen müssen angepasst, Bons neu konfiguriert werden. Auch Rechnungen, Gutschriften, Angebote und Aufträge sollten einer Prüfung unterzogen werden. Hier hilft Euch unser Mehrwertsteuer Check.

Wie heißt es so schön: Wenn Euch das Leben Zitronen schenkt, dann macht Limonade daraus. Nutzt die Gunst der Stunde und stellt Eure Unternehmensprozesse moderner auf, sodass eine solche Veränderungen zukünftig automatisiert und ohne Kopfschmerzen und Überstunden umgesetzt werden können.

Zur Anleitung „MwSt. Umstellung mit xentral“

#1 Mehrwertsteuer Check: Preisanpassungen 

Ihr verkauft über einen Online-Shop wie Shopify, Shopware oder ein weiteres Shop-System, verschiedenen Marktplätze wie Amazon oder eBay, habt einen Store oder eine eigene Produktion? In erste Linie sind die Steuersätze und somit auch die Preise für Produkt- bzw. Dienstleistungen anzupassen – das betrifft einfache Artikel aber auch Bundle-Angebote und Abos. Je größer Euer Sortiment, desto mehr Produkte sind davon betroffen. Moderne Warenwirtschaftslösungen wie xentral ermöglichen Eurem Business alle Preise an nur einer Stelle zentral zu pflegen. So könnt ihr Preise von Produkten und Services zentral im ERP System anpassen und auf all Eure Vertriebskanäle ausspielen lassen – ob Shop-Marktplatz oder Ladenlokal.  Ihr vertreibt Eure Produkte und Services auch im Ausland? Dann solltet ihr umgehend prüfen, ob auch andere Länder eine solche Konjunktur-Maßnahme ausgerufen haben.

Aber auch hier schafft eine Unternehmenssoftware Abhilfe. Innerhalb von xentral könnt ihr pro Land einen spezifischen Mehrwertsteuersatz hinterlegen. Muss hier eine gesetzliche Anpassung erfolgen, könnt ihr sicher sein, dass diese auf allen länderspezifischen Vertriebskanälen aktiv wird. So wird kein Vertriebskanal vergessen und rechtliche Herausforderungen können deutlich minimiert werden.

#2 Mehrwertsteuer Check: Buchhaltung und Steuer

Die Mehrwertsteuer spielt auch an weiteren Stellen eine zentrale Rolle: bei Angeboten, Rechnungen, rückwirkenden Gutschriften und Retourenmanagement – ein klarer Fall für die Buchhaltung. Sprecht detailiert mit Eurem Buchhalter, worauf ihr achten solltet. Wenn in xentral alles sauber eingepflegt wurde, brauchen Euch die anzupassende Umsatzsteuervoranmeldung und Umsatzsteuererklärung keine Sorgen mehr zu machen. Dank nahtlosen Schnittstellen zu allen gängigen Buchhaltungssystemen wie DATEV und Co., werden alle Belege korrekt und automatisch an Euren Steuerberater übertragen.

xentral macht Euer Business fit – über das Corona Konjunkturpaket hinaus
Aufgepasst! Im Neujahr 2021 heißt es für Euch: Der Mehrwertsteuersatz wird wieder zurück auf 19% bzw. 7% gedreht. xentral Nutzer sind hier klar im Vorteil und für die Zukunft gewappnet. Mit wenigen Klick lässt sich alles flexibel auf den Urzustand zurücksetzen: Jetzt xentral testen!

#3 Mehrwertsteuer Check: Rabatte 

Alternativ prüfen Unternehmen aktuell Alternativen um die Last der Anpassungen zu umgehen. So steht unter anderem die Idee im Raum, in der Zeitspanne vom 1.7.2020 bis 31.12.2020 Kunden einen pauschalen Rabatt von zum Beispiel drei oder fünf Prozent zu geben und damit den staatlich gewollten Vorteil sogar noch etwas aufzustocken. Ob und wie dies möglich ist wird aktuell noch geprüft. Auch hier kann Euch ein modernes Tool unterstützen. Einmal hinterlegt, zieht xentral automatisch den korrekten Prozentsatz als Rabatt einer Bestellung ab.

Weniger Aufwand durch Automatisierung Eurer Geschäftsprozesse – nicht nur bei der Mehrwertsteuer

Unternehmen die auf eine moderne Business Software setzen, haben hier einige Vorteile. Wer hier xentral ERP schon im Einsatz hat, kann durchatmen. Denn per Knopfdruck könnt Ihr sämtliche Anpassungen vornehmen und nach dem 31.12.2020 wieder zurückstellen. Unser Tipp: Die Mehrwertsteuersenkung 2020 ist ein aktueller Fall, der deutlich macht, wie wichtig eine professionelle Unternehmensorganisation für den Erfolg Eures Business ist. Stellt Euer Business auf digitale und automatisierte Beine. xentral unterstützt Euch dabei.

Diese Unternehmen setzen bereits auf die Business-Software xentral:

xentral 14 Tage kostenlos testen
Noch Fragen? Nimm hier Kontakt auf!