Teamfoto

Von links: Alexander Durz (Head of Customer Care), Sophie Birner (Head of Marketing), Matthias Zrenner (Head of Sales), Claudia Sauter (Prokuristin und Gründerin), Benedikt Sauter (CEO und Gründer).

Was uns antreibt?
Business Software für eine neue Generation an Teams.

xentral ist für eine neue Generation an Teams geschrieben, die ihre Produkte und Services noch erfolgreicher mit der Welt teilen möchten. Unternehmen, die schnelle Resultate erzielen wollen, Business als Lifestyle ansehen und nichts von langen Einführungszeiten halten. xentral denkt ERP neu, leicht und frei. Frei im Sinne multipler Ergänzungen, im Sinne von grenzenloser Skalierbarkeit und frei im Sinne, dass sich unsere mehr als 1.000 Teams jeden Monat neu für xentral entscheiden können.

Brainy Team Kollegen im Herzen von Augsburg

Mehr als 1.000 Kunden aus allen Branchen

Starker Partner Freigeist Capital

xentral Business Software — Presseinformationen

xentral ist für eine neue Generation an Teams geschrieben, die ihre Produkte und Services noch erfolgreicher mit der Welt teilen möchten. Unternehmen, die schnelle Resultate erzielen wollen, Business als Lifestyle ansehen und nichts von langen Einführungszeiten halten. xentral denkt ERP neu, leicht und frei. Frei im Sinne multipler Ergänzungen, im Sinne von grenzenloser Skalierbarkeit und frei im Sinne, dass sich unsere mehr als 1.000 Teams jeden Monat neu für xentral entscheiden können.

Zur kostenfreien Demo

xentral ist eine vollumfängliche Business Software, die es modernen Teams ermöglicht, ihre Produkte und Services zentral abzubilden und zu managen und so noch erfolgreicher mit der Welt zu teilen. Startups wie etablierte Unternehmen aller Branchen greifen mit xentral auf mehr als 1.000 Funktionen rund um die Bereiche Vertrieb, Produkt, Logistik, Finance, Team- und Projektmanagement zu. Von der Bestellabwicklung bis zur Auslieferung übernimmt xentral die wichtigsten Prozesse und bietet seinen Nutzer eine intelligente Plattform für die Organisation der Geschäftsbereiche. So vereinfacht xentral die Kundenkommunikation, automatisiert den Pick-Pack-Ship Prozess, kontrolliert die Produktion, vermeidet Fehler in der Buchhaltung und bietet Schnittstellen mit weltweit fast allen Shops, Marktplätzen, Fulfillern und Lieferanten. xentral bietet seine Businessplattform als kommerzielle Version xentral Home in drei verschiedenen Paketen ab 65 Euro monatlich an. Umfassende Informationen über Preise und Funktionen gibt es unter xentral.com/preise.

Behind the scenes – Unsere Geschichte

Der erste xentral Kunde war unser eigener Hardware-Shop

2008 haben Benedikt und Claudia Sauter, die Gründer von xentral, begonnen Platinen zu entwickeln und diese über ihren eigenen Online-Shop zu verkaufen. Der Kundenstamm der beiden wuchs schnell und mit einer zunehmenden Zahl an Bestellungen wurde auch der manuelle Verwaltungsaufwand immer größer. Um Lagermanagement, Buchhaltung, Versand-Koordination, Produktionssicherheit und Co. an einer zentralen Stelle zu verwalten und damit den Überblick zu behalten, suchten die Beiden nach einem vollumfänglichen Warenwirtschaftssystem, das zudem mit zukünftigen Anforderungen mitwächst.

Auch nach langer Suche haben die beiden kein System gefunden, das ihren Ansprüchen ansprach und für das junge Unternehmen bezahlbar wäre. So entschieden sich die beiden die wichtigsten Funktionen selbst auf Basis von Open-Source-Technologien umzusetzen. Die Geburtsstunde von xentral!

Mehr und mehr andere Unternehmen wurden auf die ERP-Lösung von xentral aufmerksam und das Gründer Paar entschied sich, sich 2015 nur mehr auf die Entwicklung von xentral und seinen Funktionen zu konzentrieren.

Seit diesem Zeitpunkt sind wir bei xentral auf mehr als 40 Mitarbeiter gewachsen und begeistern mit unserer Lösung mehr als 1.000 Startups und etablierte Unternehmen aus allen Branchen. Und ein weiteres Highlight ist natürlich die Beteiligung des Investoren-Teams Freigeist mit Frank Thelen. Denn Geld von Frank Thelen zu bekommen, ist nicht einfach. Bis zu 1.000 Bewerbungen landen jeden Monat bei Freigeist. Im Fall von xentral war es allerdings Thelen, der sich um unsere Lösung und unser Team bemühte – und zunächst keine Antwort von uns bekam. „Wir haben xentral sehr schnell ein Beteiligungs-Angebot gemacht“, erzählt Frank Thelen. Aber von xentral habe sich erst einmal keiner gemeldet. „Das hatten wir so auch noch nie.“

Der Grund für unser Stillschweigen: Wir hatten unheimlich viele neue Kunden. Die wollten wir erst einmal betreuen, bevor wir über Wachstum nachdenken. Doch wir haben es geschafft und jetzt ist xentral unstoppable.

xentral Team

Teamfoto von xentral