E-Commerce-Trends: 10 spannende Entwicklungen, die Händler nicht verschlafen sollten

Finde heraus welche Trends gerade kursieren und wie du sie für dein Business nutzen kannst

26. Juli 2022

5 minutes reading time

Topics:

-

Customer Experience /

Abo-Modell /

Fulfillment /

Vertrieb

e-commerce-trends-2022-xentral

Das Jahr 2022 ist bereits in vollem Gange und schon bald sind wir wieder im zweiten Halbjahr angekommen. Währenddessen dominiert der E-Commerce weiter den globalen Markt und findet immer wieder Wege, um neue Hindernisse mit einzigartigen – manchmal unerwarteten – Lösungen zu umgehen. Mit Millionen von Käufer:innen, die im Jahr 2021 einen Umsatz von 4,912 Billionen Dollar (ca. 4,53 Billionen Euro) generiert haben, kann man mit Sicherheit sagen, dass die Branche schneller wächst als je zuvor.

Heute macht der E-Commerce mehr als ein Fünftel aller Einzelhandelsumsätze aus. Die Generation X nimmt dabei den größten Teil aller Online-Käufer:innen ein und hält die Stellung, während die Generationen Z und Alpha nun ihren eigenen Platz gefunden haben. Für den weiteren Geschäftserfolg ist es entscheidend, mit den neuen Veränderungen und kommenden Entwicklungen in der Welt des E-Commerce Schritt zu halten.

Mit Blick auf das zweite Halbjahr 2022 ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um noch einmal über die wichtigsten Trends des vergangenen Jahres nachzudenken, die aktuellen Gegebenheiten zu reflektieren und zukünftige Wachstums- und Strategiemöglichkeiten zu bewerten. Obwohl viele Trends der letzten Monate weiterhin fortbestehen werden, werden die sich verändernde Unternehmenslandschaft und die wachsenden Bedürfnisse der Verbraucher:innen die Karten für viele Marken neu mischen.

Inhaltsverzeichnis:

  • E-Commerce: Der Wachstumsmarkt der letzten Jahre
  • Wichtige Erkenntnisse aus dem Jahr 2021
  • Die 10 wichtigsten E-Commerce-Trends für das Jahr 2022
  • Was hält die Zukunft für den E-Commerce bereit?

 

E-Commerce: Der Wachstumsmarkt der letzten Jahre

Der E-Commerce entwickelte sich in vielen Ländern rasch zu einem der größten Teilbereiche des BIP. Aktuell shoppen mehr Menschen denn je online – auch in Deutschland. Laut einer Umfrage von SoloBusinessTribe kaufen 85,7% der Deutschen mindestens einmal im Monat online ein. Dass sich daran etwas ändert, ist nicht abzusehen. Vielmehr hat die Pandemie für eine Veränderung der Verhaltensweisen gesorgt, die eine nachhaltige sein dürfte.

Betrachtet man die Zahlen weltweit, zeigt sich ein ähnliches Bild: Mit 2,54 Milliarden Käufer:innen (knap