Prozessoptimierung in der Produktion

Schnell und effizient zu besseren Produkten

25. Juli 2022

7 minutes reading time

Topics:

-

Xentral Funktionen /

ERP /

Produktion

Business-Hacks_Prozessoptimierung_Produktion-optimieren-1-scaled

Eine Prozessoptimierung in der Produktion ist für jedes Unternehmen sinnvoll. 

 

Immerhin werden so Prozesse schlanker gemacht, Workflows automatisiert und auf eine leane Produktion hingearbeitet.

 

Das spart  nicht nur ultimativ viel Geld und macht die Arbeit effizienter, sondern ermöglicht es dir auch, dich auf die wichtigen Dinge in deinem Unternehmen zu konzentrieren. Besonders, wenn die Aufgaben vielfältig sind und nicht mehr alleine gemanaged werden können, sollten die Prozesse in der Produktion optimiert werden.

 

Wie du diese Chance nutzen kannst und welche Software dir diesen Vorgang erleichtert, erfährst du hier.

Customer Experience im ECommerce guide

Customer Experience – so machst du Kunden zu Fans

Hand aufs Herz: Holst du schon das Beste aus deiner Customer Experience heraus? Und wie geht deine Customer Journey nach dem Kauf weiter? Um langfristig deine Brand zu stärken und dein Business zu skalieren, braucht es wahre Fans – nicht nur Kunden.

Erfahre im Quick-Guide:

- wie du mehr 5-Sterne-Bewertungen einsammelst
- mehr Weiterempfehlungen erreichst
- viele Wiederholungskäufe generierst

Jetzt herunterladen

Prozessoptimierung in der Produktion: Das versteht man darunter

Zunächst eine kurze Definition.

 

Ein Produktionsprozess beschreibt die Transformation von Input- zu Outputgütern.

 

Das können sowohl materielle Güter wie Rohstoffe oder Komponenten, als auch immaterielle Güter wie Arbeitsleistung sein. Diese werden so kombiniert, dass ein Produkt entsteht.

 

Dabei werden häufig folgende Ziele verfolgt:

  • Einhaltung von Qualitätsvorgaben (Produktqualität, Liefertreue, Lieferfähigkeit)
  • Kurze Durchlaufzeiten (inkl. geringer Bestände und kurzer Wiederbeschaffungszeiten)
  • Hohe Wirtschaftlichkeit (hohe Produktivität, optimierte Auslastung, minimierte Kosten)

 

Im Allgemeinen sollen die bereits bestehenden Abläufe bedeutend verbessert werden. Hauptaugenmerk sollte bei dieser Veränderung darauf liegen, das Optimum zwischen Qualität, Wirtschaftlichkeit und Durchlaufzeiten zu erreichen.

 

Das Vorgehen bei einer Prozessoptimierung in der Produktion

Es gibt zwei verschiedene Varianten, eine Prozessoptimierung in der Produktion durchzuführen.

 

Die eine ist radikal und wird gemeinhin als Business Process Reengineering bezeichnet. Dabei werden bestehende Prozesse komplett ersetzt. 

 

Sanfter ist hingegen der kontinuierliche Verbesserungsprozess, der auch KAIZEN oder KVP genannt wird. Er zeichnet sich dadurch aus, dass Abläufe in kleinen, fortlaufenden Schritten verändert werden.

 

Die Bestimmung des Status quo

Bevor mit den Veränderungen begonnen werden kann, sollte zunächst der Ist-Zustand bestimmt werden:

  • Zu verbessernde Abläufe werden identifiziert und transparent gemacht
  • Ziele und Maßnahmen zu Erreichung der Ziele (Soll-Zustand) werden entwickelt
  • Kenngrößen werden festgelegt, mit denen sowohl der Ist- als auch der Soll-Zustand gemessen werden kann

 

Die Festlegung der Ziele

Die Ziele der Prozessoptimierung in der Produktion sind von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Sie können zum Beispiel folgendermaßen aussehen:

  • Steigerung der Produktivität
  • Verbesserung der Qualität
  • Verkürzte Durchlaufzeiten
  • Reduzierung des Ressourceneinsatzes

 

Diese Ziele können durch technische Neuerungen oder organisatorische Mittel erreicht werden. Auch die Orientierung an geltenden Standards und Verfahren gehören dazu.

 

Du musst die Prozessoptimierung der Produktion aber nicht alleine angehen. Wenn du die Veränderung möglichst sanft und dabei schnell durchführen möchtest, ist die Einsatz einer passenden Software – zum Beispiel eines ERPs – zu empfehlen.

 

Der Einsatz einer ERP-Software

Im Prinzip gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, die Produktion durch Softwares zu optimieren:

  • PPS-Systeme (Produktionsplanung und -steuerung)
  • ERP-Systeme

 

PPS-Systeme gibt es bei jedem großen Industrieunternehmen. Es unterstützt die Prozessoptimierung und sorgt zum Beispiel für verkürzte Durchlaufzeiten, optimierte Bestände oder die Einhaltung von Lieferterminen.

 

Wenn du noch etwas mehr möchtest und noch mehr aus deinem Unternehmen herausholen willst, ist eine ERP-Software zu empfehlen. In dieser sind PPS-Systeme meistens auch schon enthalten!

 

Eine ERP-Software hilft nicht nur bei der reinen Prozessoptimierung der Produktion, sondern ermöglicht es dir auch, noch weitere Faktoren in das Gesamtbild mit einzubeziehen. Das sind vor allem wirtschaftliche und finanzielle Ressourcen, die für Entscheidungen maßgebend sind.

 

Dabei können bereits kleine Unternehmen oder Startups die Vorteile der ERP-Software nutzen, wie du gleich am Beispiel von Xentral sehen wirst.

 

Prozessoptimierung in der Produktion: Xentral macht’s möglich

Bei Xentral handelt es sich um ein leanes, cloudbasiertes ERP, das sich nicht nur für Startups und KMU, sondern auch für Mittelständler eignet.

 

Die Software ist auf verschiedene Branchen ausgerichtet, dabei auch auf Produzenten und Hersteller.

 

Im Mittelpunkt steht dabei die Automatisierung deiner Produktion durch drei Hauptfunktionen:

  • Produktionsplanung und PPS
  • Individuelle Dashboards für die Produktion
  • Mehrmandantensupport: B2B- und B2C-Kunden

 

Das Produktionsmodul steuert für dich den gesamten Prozess von Beschaffung über Herstellung bis hin zur Sicherung der Qualität. Die Daten werden lückenlos erfasst und analysiert, damit du schon vorher absehen kannst, wie viel und warum Ausschuss anfällt.

 

Auf den Dashboards findest du alles zum Produktions- und Qualitätsprozess: Wie der Workflow läuft, relevante Informationen wie Durchlaufzeiten, Ausschuss, aktive Maschinen uvm.

 

Der Mehrmandantensupport bietet dir die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, ob du deine B2B- und B2C-Kunden zentral oder nach Mandantengruppen verwalten willst.

 

Weitere Funktionen, die deine Prozessoptimierung unterstützen, sind:

  • Automatisiertes Produktionsmanagement
  • Scanner-basierte Warenwirtschaft
  • Projektmanagement und Zeiterfassung
  • Erstellung, Erfassung und Verwaltung von Seriennummern
  • Automatisiertes Auftragsmanagement
  • Ganze Supply-Chain in einer visualisierten Auftragsampel
  • Optimale Kundenbetreuung durch CRM-Funktionen
  • Automatisierte Buchhaltung und Rechnungsverwaltung
  • Zentrale Steuerung aller Vertriebskanäle 
  • uvm.

 

Der Umzug zu Xentral geht ganz leicht, denn du erhältst dabei so viel Unterstützung, wie du benötigst. Außerdem musst du dich durch das cloudbasierte ERP nicht um das Programm selbst kümmern, sondern es nur anwenden. Softwarepflege und Ähnliches übernimmt der Anbieter.

 

Du siehst, eine ERP-Software kann dir den Weg zum optimal optimierten Produktionsprozess deutlich erleichtern. Du verlierst nicht den Blick für das Wesentliche, während dein Unternehmen effizienter produziert und erfolgreicher wird.

 

Welche ERP-Software am Ende die Beste für dich ist, musst du selbst herausfinden. Viele Anbieter kannst du kostenlos testen. Hilfreich ist auch ein ERP-Vergleich.

 

Wenn du dich direkt für Xentral interessierst, kannst du dir auch noch mehr Informationen über die xentral Erfahrungsberichte und den xentral Test holen.

 

Probier dich aus! Die Vorteile einer Software zur Prozessoptimierung der Produktion wiegen sämtliche Anstrengungen im Vorfeld bei der Softwareauswahl auf.

convert
Elisabeth Büschler

Sie begeistert sich für innovative Brands und Content – und ist deshalb bei Xentral mit seinen mehr als 1.700 Startups und KMU goldrichtig. Ihr Antrieb ist es, die Xentral-Community mit hilfreichen Inhalten auf das nächste Business Level bringen.

Mehr erfahren

Blick auf einen aufgeklappten Laptop der auf einem weißen Tisch vor einer Zimmerpflanze und neben einer roten Kaffeetasse steht. Eine Person sieht sich gerade ein Dashboard an und tippt etwas auf der Tastatur. Den Überblick über ein Multichannel System zu behalten, ist schwer. Wir zeigen dir, worauf es ankommt!

Multichannel System: Weniger Aufwand bei mehr Erfolg im Unternehmen

Erfahre, wie du durch die Nutzung eines Multichannel Systems deinen Umsatz deutlich steigern kannst....
Achim-Stephan-wellnuss

Achim Stephan von wellnuss im Xentral Interview

Achim Stephan - wellnuss...